#1

Hauptlehrerzimmer

in Lehrerzimmer 17.07.2014 19:05
von Max Shepherd • 22 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Hauptlehrerzimmer

in Lehrerzimmer 17.07.2014 19:11
von Gabriel Evans • 4 Beiträge

Nachdem ich die erste Hälfte meines Tages geschafft hatte und jetzt erst mal eine schön lange Mittagspause vor mir hatte, machte ich mich auf dem Weg ins Lehrerzimmer. Aufgrund der Tatsache, dass viele Lehrer auch ihr wohnten und ihr Zimmer damit auch als ihr Büro galt, war im Lehrerzimmer viel Platz für die wenigen Lehrer, die nicht hier wohnten. Natürlich traf man hier alle Lehrer und Referendare an, aber eigene Schreibtische hatten nur wir. Und so ließ ich meinen ganzen Kram erst mal auf meinen Tisch fallen, um mir einen Tee zu machen. Es war zwar verdammt warm, aber nach dem verrückten Kurs, den ich gerade erst hatte, brauchte ich jetzt welchen. Als ich wieder an meinen Tisch zurück kam, stand ein junger Mann ziemlich verloren wirkend neben meinem Tisch. Wahrscheinlich nur ein Zufall, da dieser nah am Eingang war. Ich hatte ihn noch nie gesehen, also musste er neu sein. "Kann ich Ihnen irgendwie helfen?" fragte ich ihn, als ich mich so halb auf meinen Tisch setzte und den Mann ansah. Irgendwie kam ein merkwürdiges Gefühl in mir auf, aber ich verdrängte es.

nach oben springen

#3

RE: Hauptlehrerzimmer

in Lehrerzimmer 17.07.2014 19:44
von David Mitchell • 9 Beiträge

Wo rauf hatte ich mich hier eigentlich nicht eingelassen? Ich meine ich hatte einen tolles Leben in NY aber nein ich musste ja hier her kommen. Aber gut ich musst ja auch irgendwann mal anfangen als Lehrer zu arbeiten und hier war nun meine Chance.
Nach dem ich an dem College angekommen hatte ich mich gleich auf dem Weg ins Lehrerzimmer gemacht damit ich die Kollegen kennenlernen konnte, denn ich sollte morgen erst richtig eingesetzt werden. So stand ich nun als hier im Lehrerzimmer und wusste nicht wo hin mit mir, bis einer meiner neue Kollegen auf mich zu kam und mich anschaute.
"Na ja ich bin neu hier und soll mir heute alles anschauen und mich vorstellen und morgen dann Anfangen.", erklärte ich ihm, ehe ich meine Hand ausstreckte. "Ich bin David. David Mitchell." stellte ich mich dann vor und wartet was er wohl machte.

nach oben springen

#4

RE: Hauptlehrerzimmer

in Lehrerzimmer 17.07.2014 19:52
von Gabriel Evans • 4 Beiträge

Ich nickte nur, als er meinte, dass er neu sei. Das hatte ich mir schon gedacht. Auch wenn ich selber noch nicht so lange hier arbeitete, kannte ich alle Lehrer - einige sogar noch aus der Zeit, in der ich hier selber Schüler war. Als er mir dann seine Hand hin hielt, stellte ich meine Tasse vorsichtig hinter mir auf meinen Tisch, um ihm selber meine Hand zu reichen und seine damit zu schütteln. "Gabriel Evans." stellte ich mich dann selber vor, mit einem Lächeln. David Mitchell, kein Name, den ich schon mal gehört hatte. Er schien in meinem Alter zu sein und da ich mich an jeden erinnern konnte, den ich jemals getroffen hatte, war ich mir ziemlich sicher, dass er nicht von hier war. Die Bond University war die einzige Universtität in der Nähe, an der man auf Lehramt studieren konnte und er hatte sicher nicht mit mir zusammen hier studiert. "Wenn Sie möchten, kann ich Sie gerne herum führen. Im Moment haben alle Mittagspause, die geht noch..." ich sah schnell auf meine Uhr "fast eine halbe Stunde. Aber danach habe ich eine Freistunde und alle anderen Unterricht, dann könnten Sie auch die sonst eher überfüllten Orte besuchen" schlug ich ihm vor. Ich konnte mich noch gut an die Zeit erinnern, in der ich hier neu war.

nach oben springen

#5

RE: Hauptlehrerzimmer

in Lehrerzimmer 17.07.2014 23:05
von David Mitchell • 9 Beiträge

Ich sah ihm dabei zu wie er seinen Tasse auf den Tisch stellte. Irgendwie war ich doch nervöser als ich Gedacht hatte. Ich schloss meine Augen und wusste nicht was ich davon halten sollte. Es war eben doch schon komisch hier zu sein in einer neuen Umgebung. Wie er dann meine Hand nahm und schüttelte lächelte ich ihn an. "Freut mich Mr. Evans.", lächelte ich ihn und strich mir dann nervös durch die Haare und hörte mir an was er zu sagen hatte.
Ich sah mich schnell mal im Lehrerzimmer um und konnte die Neugieren Blick der anderen Spüren was mich noch nervöser werden lies.
"Ja wenn Sie das möchten dann können sie das gerne machen, aber nur wenn das wirklich okay für sie ist.", schob ich dann noch mal schnell hinter her denn ich wollte mich auch nicht aufdrängen, das wollte ich nicht und hoffte das ich sonst immer alles schaffte.
"Gibt es hier auch von der Umgebung was ich mir anschauen sollte?", wollte ich dann noch von ihm wissen und hoffte das er meine Nervosität nicht zu sehr merkte.

nach oben springen

#6

RE: Hauptlehrerzimmer

in Lehrerzimmer 17.07.2014 23:15
von Gabriel Evans • 4 Beiträge

"Mich ebenfalls. " meinte ich, ebenfalls mit einem Lächeln. "Willkommen an der Bond University" fügte ich dann noch hinzu, auch wenn ich nicht wirklich wusste warum. Klang das lächerlich? Zu viel? Warum kümmerte mich das eigentlich, er war schließlich niemand, den ich beeindrucken musste. Oder doch? Nein.
Er schien nervös zu sein und ich versuchte, mein Lächeln beruhigend wirken zu lassen. Bei seinen Worten nickte ich. "Natürlich, schließlich habe ich es Ihnen angeboten. Geben sie mir 10 Minuten um meine Dokumente zu sortieren und meinen Tee auszutrinken und dann führe ich sie herum" Ich sah ihn an und wartete darauf, dass er etwas dazu sagte. Trotzdem stand ich schon mal auf und nahm vorsichtig einen Schluck von meinem Tee.
"Sie sind neu hier in Gold Coast, richtig?" hakte ich nach, auch wenn ich mir da ziemlich sicher war. Er hatte keinen australischen Akzent und das fiel ziemlich auf. "Amerika?" riet ich dann, denn danach klang es. "Hier gibts außer dem Strand nicht wirklich viel zu sehen. Das Theater ist ganz nett, größtenteils moderne Aufführungen von Klassikern. Ansonsten.. Wenn Sie ein ordentliches Diner suchen, sind Sie in Shepherd's Restaurant am Besten aufgehoben"

nach oben springen

#7

RE: Hauptlehrerzimmer

in Lehrerzimmer 20.07.2014 01:35
von David Mitchell • 9 Beiträge

"Danke.", lächelte ich ihn an und fuhr mir dann abermals durch die Haare, ehe ich dann leise seufzte und mit den Füße abermals herumscharte. Er war irgendwie der erst der mich willkommen hieß. Nur das sagte ich ihm nicht, denn ich wusste ja nicht ob das dass Blöd rüber kommen würde.
Ich sah mir den Kerl noch mal genau von oben bis unten an und musste sagen das er nicht schlecht aussah, doch hielt ich das hinter dem Berg, denn ich sollte in so einem Beruf nicht als zu offen sein damit das ich Schwul war.
"Ich geb ihnen auch mehr Zeit, immer hin wollen sie ja auch ihre Paus haben ach und bitte nennen sie mich David. Ich mag diesen Sie nicht wirklich wenn das für Sie kein Problem ist.", meinte ich dann zu ihm und sah ihn auch dabei an, wobei ich etwas schüchtern lächelte.
"Ja bin ich. Und ja sie haben Recht ich komme aus Amerika. Ich hoffe doch das dass kein Problem ist.", meinte ich ehrlich zu ihm und sah ihn an.
Ich hörte ihm dann aufmerksam zu und nickt dann. "Okay das werde ich machen und danke für den Tipp ich werde mir einfach alles nach und nach anschauen und dann werde ich ja sehen wo es mich hin zieht.", grinste ich ihn an.

nach oben springen

#8

RE: Hauptlehrerzimmer

in Lehrerzimmer 20.07.2014 18:56
von Gabriel Evans • 4 Beiträge

Er schien mehr als nur ein wenig nervös zu sein und ich fragte mich, warum er das war. Sicher, ich konnte mich auch an meinen ersten Tag hier erinnern, aber das war mein erster Tag als Lehrer gewesen. 25 Jahre alt und gleich dort angefangen, wo ich vor den Ferien noch selber Student war. Was sehr merkwürdig gewesen war und ich extrem nervös. Aber da er so alt sein musste, wie ich, war das hier sicher nicht sein erster Tag als Lehrer. Hatte ihn denn kein anderer Willkommen geheißen?
Irgendwie war es ja süß. Warte was? Süß? Wie kam ich denn jetzt auf süß? Babys waren süß, einige junge Frauen waren süß, Kücken waren süß, aber der junge Mann der vor mir stand? Schnell verdrängte ich den Gedanken, zusammen mit dem flutternden Gefühl in meinem Bauch, als er lächelte.
Das er mich musterte bemerkte ich gar nicht. "Nein, nei, 10 Minuten reicht schon. Wie gesagt, ich muss nur ein paar Dokumente durchsortieren und dann können wir gerne los. " erwiderte ich und meinte es wirklich so. Ich hatte kein Problem damit, ihn rumzuführen. "Ok, David. Dann nenn mich bitte Gabriel" grinste ich und setzte mich dann ordentlich an meinen Tisch - wenn ich schneller anfing, dann war ich auch schneller fertig. Bei seinen nächsten Worten nickte ich leicht, immerhin war das keine Überraschung. "Natürlich ist das kein Problem, warum sollte es auch?" Dann lächelte ich, nickte erneut und fing an, schnell meine Sachen durchzusortieren und trank nebenbei meinen Tee. Ich war schneller als erwartet fertig und stand dann wieder auf. "OK, ich wäre fertig. Wollen wir los`?" fragte ich David dann, während ich meinen Schlüssel in meine Hosentasche stopfte.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: David Mitchell
Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste , gestern 40 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 134 Themen und 199 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen